im ChickLit, am 4.3.2016 um 19:00,

SHEELA NA GIG UND DIE MUTTERGÖTTIN IM WANDEL DER ZEIT
Präsentation mit Bildern von Mel Merio
Im Vortrag über „Sheela na Gig und die Muttergöttin im Wandel der Zeit“ geht es um die Vulva- zeigenden Göttinnen und speziell um das Phänomen Sheela na Gig.
Sheela na Gigs gibt es in England, Schottland, Irland und Wales und es sind insgesamt 163 Darstellungen die man gefunden hat.
Das spannende ist, dass sie meistens auf äußerst prominenten Stellen von Kirchenmauern platziert wurden, wie beim Portal der Kirchen.
Sheelas sind ein Phänomen des frühen Mittelalters. Gemeinsam reisen wir aber auch in die Jungsteinzeit und nach Indien, Afrika und China und reflektieren den Wandel der Darstellung der heiligen Weiblichkeit hinsichtlich auf den dementsprechenden Zeitgeist.
Die Verehrung der Vagina ist ein Kult, welcher seit dem Anbeginn der Menschheit besteht und wahrscheinlich immer schon ein ganz selbstverständlicher Teil unseres Menschseins war und ist. Dieser Kult wurde jedoch in verschiedenen Epochen unterschiedlich gelebt und zelebriert, bis hin zum Mißbrauch, wie es beispielsweise aktuell auch im Rahmen der patriarchalen Störung geschieht.
Mehr dazu am 4.März 2016 um 19.00 in der Buchhandlung Chicklit, Kleeblattgasse 1, 1010 Wien
Wir freuen uns auf Ihr Kommen, beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Beitrag nach freier Wahl
Anmeldung bitte unter: trance@felicitasgoodman-institut.at
www.felicitasgoodman-institut.at