In der Poika-Bibliothek am 14.5.2013

Wir laden zur Eröffnung der kleinen, aber feinen poika-Bibliothek

„Heute lieber einen Rock”
Neue Männlichkeitsbilder in der Kinder- und Jugendliteratur
Eröffnung der Bibliothek und Vortrag von Mag.a Jana Sommeregger

Programm:
Eröffnung der Bibliothek 19:30 Uhr
Vortrag von 19:45 – 20:30 Uhr, anschließend Diskussion
Ab 21:00 Uhr kleines Buffet und informelles Zusammensein
19:30 – 22:00 Uhr Büchertisch von ChickLit

Termin: Dienstag, 14. Mai 2013
Ort: poika-Büro, Burggasse 81/7, 1070 Wien

Um Anmeldung wird gebeten bis 9. Mai 2013: office(at)poika.at

Unser Büro ist leider nicht barrierefrei. Bitte wenden Sie sich an vorab uns, wir helfen gerne!

Zum Vortrag:

In der Einübung von Geschlecht spielt die Kinder- und Jugendliteratur eine wesentliche Rolle (Christa Gürtler).Seit den 1990er-Jahren kann für die deutschsprachige Kinderbuchproduktion auch im Bereich der Geschlechterfrage ein Paradigmenwechsel festgestellt werden. Selbst wenn auf dem Buchmarkt nach wie vor Bilderbücher absatzführend sind, in denen hartnäckig an Geschlechterklischees festgehalten wird, gibt es immer mehr Titel, die in Bezug auf sex und gender ein breiteres Figurenspektrum aufweisen, hegemoniale Bilder kritisieren und herkömmliche Sehgewohnheiten hinterfragen. Ein Einblick in die aktuelle Kinder- und Jugendbuchproduktion soll zeigen, wo in der Kinderliteratur innovative Ausdrucksformen erprobt werden, Potenzial für ein neues Rollenverständnis zu finden ist und hegemoniale Männlichkeitsbilder hinterfragt werden.

Zur Vortragenden:

Jana Sommeregger, Mag.a phil, geb. 1981 in Klagenfurt/Celovec, Studium der Deutschen Philologie, Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien (Studienschwerpunkte Gender Studies und Neue deutsche Literatur). Während des Studiums tätig als Freizeitpädagogin, Lektorin, Radiomacherin und Buchhändlerin. 2008 bis 2013 pädagogische Mitarbeiterin im Büchereiverband Österreichs, dort zuständig für Literaturprojekte und Fortbildungen.
Seit 2008 Vorstandsmitglied der Initiative Minderheiten.
Seit Oktober 2011 Fernkurs „Kinder- und Jugendliteratur“ der Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur (STUBE). Derzeit Doktoratsstudium Deutsche Philologie in Wien. Rezensentin u. a. für WeiberDiwan, Bibliotheksnachrichten.

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung chickLit – feministische Unterhaltung.